Nils Saatkamp

Nils Saatkamp, der Mann mit dem tollen Vibrato

Tenorhorn/Posaune

 

Aus dem Rheinland stammend war der Weg zur Blasmusik nicht all zu weit.
Bereits mit 3 Jahren war die Liebe zur Musik klar und nach einigen kleinen Irrwegen über Blockflöte fand Nils das Tenorhorn. Seinen ersten Unterricht bekam er bei Horst Beindressler im Alter von 8 Jahren. Schon bald folgten erste Erfolge beim Wettbewerb Jugend musiziert.
Da das schwere Instrument für kleine Menschen, beim Marschieren eine fast schier unmögliche Herausforderung darstellt, lernte er das Tenorhorn in seiner ganzen Pracht und jubelnden Klänge so richtig bei Frühschoppen in Schützenzelten kennen.
Mit 14 wechselte er dann zur Posaune und begann ab 2004 sein Jungstudium an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Prof. Ulrich Flad.
Nach seinem Abitur sammelte er weiter Erfahrung beim Musikkorps der Bundeswehr in Siegburg sowohl am Tenorhorn als auch an der Posaune.
Im Anschluss folgte ein Bachelor Studium für Posaune an der HfMT Köln bei Prof. Flad und ein Master Studium bei Prof. Andreas Kraft an der Hochschule für Musik in Würzburg.
Seine Orchestererfahrung konnte er seit dem in der Spielzeit 2015/16 als Zeitvertrag in Osnabrück am Theater an der 2./stellv. Solo Posaune mit Verpfl. Zur Bassposaune und als Solo Posaune am Mainfranken Theater Würzburg 2018/19 sammeln. Zudem half Nils regelmäßig unteranderem im Gürzenich Orchester Köln, dem Beethoven Orchester Bonn und dem Rundfunk Orchester des WDR in Köln aus.
Derzeit ist Nils Solo Posaunist bei den Bielefelder Philharmonikern