Böhmisch, mährisch aus dem Teutoburger-Wald

Im Frühjahr 2019 steckten zwei Osnabrücker Vollblutmusiker die Köpfe zusammen und fassten den Entschluss eine neue Blaskapelle zu gründen. Dieses Ensemble will nicht irgendeine Kapelle sein: klein und fein soll sie sein, nur aus Blechbläsern und Schlagzeug bestehen und auf höchstem Niveau ganz der böhmisch-mährischen Blasmusikleidenschaft der beiden Gründungsväter Andreas Heusing und Leonard Weiss frönen. Nun sind wir "BLECHLASTIG". Der Name ist gewiss mindestens zwei- bis dreideutig zu lesen, denn ob  mit "LASTIG" hier nun die besetzungstechnische Blechbläserdominanz, der wuchtige Klang der gewichtigen Musiker, oder gar die bedingungslose Leidenschaft für Blasmusik als Laster an sich gemeint ist, soll bewusst der Interpretation eines jeden Zuhörers selbst überlassen werden.

Die Mitglieder von Blechlastig sind allesamt professionelle studierte Musiker, stammen aus verschiedenen Berufsorchestern aus Nord-West Deutschland und treffen sich nun auch in der Freizeit um ihrer Liebe zur Musik nachzugehen.