Ruth Ellendorff

Ruth Ellendorff, die hübscheste böhmische Bassistin

Tuba

Ruth wurde 1988 in Bielefeld geboren und bekam ihren ersten Tenorhornunterricht im Alter von 8 Jahren. Sie spielte die ersten Jahre in verschiedenen Posaunenchören und wechselte mit 13 Jahren an die Musikschule Gütersloh und zur Tuba. Nach dem Abitur in 2007 begann sie ihr Studium in Essen an der Folkwang Universität der Künste bei Ulli Haas. Drei Jahre später wechselte sie an die Universität Mozarteum Salzburg, um ihre Ausbildung bei Andreas Hofmeir fortzusetzen. Gleichzeitig spielte sie als Praktikantin in der Spielzeit 2010/11 bei den Duisburger Philharmonikern.


Seit 2012 ist sie festes Mitglied des Oldenburgischen Staatsorchesters.


Nach Beendigung des Bachelorstudiums ging es für sie noch einmal zwei Jahre an die HMTMH und sie machte 2016 einen Masterabschluss bei Jens Björn-Larsen.
Über die Jahre spielte sie als Aushilfe in vielen renommierten Orchestern. Unter anderem bei den Bochumer Symphonikern, dem Philharmonischen Orchester Augsburg, den Essener Philharmonikern, den Bremer Philharmonikern, dem Osnabrücker Sinfonieorchester, dem Sinfonieorchester Münster, dem Philharmonischen Orchester des Hansestadt Lübeck, dem WDR Funkhausorchester, der NDR Radiophilharmonie, den Hamburger Symphonikern und dem Philharmonischen Staatsorchester Hamburg.